zum Seitenanfang
150 Jahre - MGV HARMONIE BREMERVÖRDE - von 1859 e.V.
Hauptmenü
Presseberichte
Der neu gewählte „Harmonie“-Vorstand mit Chorleiterin: Frank Heise (von links), Stephan Winter, Gerd Kuchenbecker, Ralf Baatz, Gunter Vogt, Marie- Louise Baabe und Rainer Voß.                                                                                                                                                                                     Fotos: Hake Bremervörder Zeitung 6. Januar 2020   Kuchenbecker folgt Sussek Neuer Vorstand beim Bremervörder Männerchor „Harmonie“ – Mitgliederversammlung bei Daub BREMERVRÖDE. Der Bremervörder Männergesangverein „Harmonie“ hat einen neuen Vorsitzenden. Gerd Kuchenbecker tritt die Nachfolge von Viktor Sussek an. Schon fast traditionell gehrt die Mitglieder-versammlungdes Männerchors in der Stadt im noch jungen Jahr zu den ersten Terminen, bei dem die Sänger die Weichen für die kommenden Monate stellen. So war es auch am Donnerstag-abend, als sich rund 30 Mitglieder nur einen Tag nach Neujahr im Hotel Daub für eine Bilanz, aber eben auch für einen Ausblick des kommenden Programms   einfanden. Konnte der traditionsreiche Verein im vergange-nen Herbst mit einem Konzert noch den 160. Geburtstag des Männer-chores feiern, steht jetzt mit einem gemeinsamen Konzert mit dem Ebersdorfer Frauenchor „con brio“ bereits ein erstes Highlight der neuen Dekade unmittelbar vor der Tür. (BZ berichtete). Denn in gerade einmal vier Wochen werden sich beide, zusammen 222 Jahre jungen Sän-gergemeinschaften dem Publikum mit einem Programm aus 22 Liedern am 2.2.2020 im Bremervörder Ludwig-Harms-Haus präsentieren     So schwor Chorleiterin Marie-Louise Baabe die Sänger nicht nur auf eine intensive Probenarbeit gera-de in den kommenden Wochen ein. Die Kreischorleiterin erläuterte in Verbindung mit einer konstruktiven Bestandsaufnahme der erfolgten Probenarbeit auf der Mitgliederver-sammlung auch die Schwerpunkte der musikalischen Weiterentwickl-ung des Chores im anstehenden Jahr.      „Entscheidenden Anteil an dieser Entwicklung haben natürlich die Mitglieder des Chores selbst“, teilte der Vorstand mit. Und so konnte man auch in diesem Jahr erneut zwei Sänger für ihre langjährige Mitglied-schaft auszeichnen. Dabei erhielten Uwe Holten und Norbert Grütjen für immerhin 25 Jahre aktives Singen in der „Harmonie“ aus den Händen von Kreischorleiterin Marie-Louise Baabe die entsprechende Auszeich-nung. Besonders spannend wurde es im Hotel Daub schließlich bei den turnusmäßig anstehenden Vorstands-wahlen, da der langjährige Vorsitzende Viktor Sussek bereits im Vorfeld der Mitgliederversammlung angekündigt hatte, nicht mehr antreten zu wollen.    Einstimmig zum Nachfolger wurde schließlich Gerd Kuchenbecker ge-wählt, der nun zusammen mit dem ebenfalls neu gewählten Stellver-treter Stephan Winter den geschäfts-führenden Vorstand des Männer- chores bildet. Da auch die Stelle des Kassenwartes in den vergangenen Monaten lediglich kommissarisch besetzt war, wurde auf der Mitglie-derversammlung Frank Heise ein-stimmig mit der Verwaltung der Finanzen beauftragt. Als Stell-vertreter für die Funktionen Noten-wart, Schriftführer und Kassenwart bestätigte die Versammlung hinge-gen Allrounder Ralf Baatz in seinem Amt.     Einigkeit im scheidenden und neuen Vorstand bestand übrigens bei der Gewinnung von Neu-Mitgliedern für den Chor. So erklärten der jetzt ehemalige Vorsitzende Viktor Sussek in seiner Dankesrede, wie auch dessen Nachfolger Gerd Kuchen-becker, die Erweiterung des Chores neben der eigentlichen, musika-lischen Weiterentwicklung zu den zentralen Herausforderungen der kommenden Jahre. Ein abwechs-lungsreiches Programm an Liedern, zahlreiche Auftritte der „Harmonie“ und ergänzende Aktivitäten des Chores sollen zukünftig als attraktive Angebote für Interessierte ausgebaut werden.   Marie-Louise Baabe zeichnet im Beisein von Viktor Sussek als Kreischorleiterin Uwe Holten (Zweiter von links) und Norbert Grütjen für 25 Jahre aktives Singen aus. Staffelübergabe: Der neue Vorsitzende Gerd Kuchenbecker (links) bedankt sich für die bisherige Vorstandsarbeit bei seinem Vorgänger Viktor Sussek. › Im August 1859 verständigen sich 14 Männer im alten Schulhaus von Bre-mervörde auf die Gründung eines Männergesangvereins, der den Namen „Harmonie“ tragen soll. Bereits 1863 tritt der Verein dem Niedersächsischen Sängerbund bei. Heute zählt der Verein rund 40 Mitglieder. Seit 2006 dirigiert Marie-Louise Baabe. www.mgvharmonie.de Premiere für beide Ensembles ist, voraus. „Es gibt insgesamt vier gemeinsame Proben“, verrät MarieLouise Baabe. Neben Klassikern aus dem Repertoire der „Harmonie“ und des Frauenchores können sich die Zuhörer etwa auf eine gemeinsame Interpretation eines berühmten Liebesliedes freuen: Beide Chöre werden die schöne Rolling-Stones-Ballade „As Tears go by“, die auch von Marianne Faithful gesungen wurde, zu Gehör bringen. 22 Lieder zum 222. Geburtstag „con brio“ aus Ebersdorf und der Bremervörder Männergesangverein „Harmonie“ geben am 2.2.2020 gemeinsames Konzert Von Thomas Schmidt BREMERVÖRDE. Wer gut rechnen kann, ist auch beim Musizieren im Vorteil. Schließlich haben Notenwerte und Rhythmen immer auch mit Zahlen zu tun. So überrascht es nicht, dass die beiden Chöre „con brio“ und der Männergesangverein „Harmonie“ Bremervörde einmal genau nachgerechnet haben, um mit einer charmanten Zahlenspielerei im neuen Jahr ein gemeinsames Konzert auf den Weg zu bringen: Unter dem Motto „2 Chöre, 22 Lieder, 222 Jahre“ findet die Veranstaltung am Sonntag, 2.2.2020, im Bremervörder Ludwig-Harms-Haus statt. In diesem Jahr konnte der MGV Harmonie Bremervörde seinen 160. Geburtstag feiern.       Foto: Epe Die Sängerinnen von „con brio“ freuen sich auf das gemeinsame Konzert mit der „Harmonie“ im nächsten Jahr. Das Foto entstand in St. Liborius bei dem erfolgreichen Geburtstagskonzert mit dem „Ulfts Gemengd Koor“ aus den Niederlanden. Foto: Schmidt                                                              ›Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von zehn Euro in der Bremervörder Buchhandlung Morgenstern. Das Konzert im Ludwig-Harms-Haus findet am Sonntag, 2. Februar, statt und beginnt um 17 Uhr. „Gemeinsam sind wir 222 Jahre jung.“ Deshalb freuen sich der Vorsitzende des Bremervörder Männergesangverein „Harmonie“, Viktor Sussek, und die Vorsitzende des Ebersdorfer Frauenchores „con brio“, Silke Potthast (rechts) auf das gemeinsame Jubiläumskonzert, das sinnigerweise am 2.2.2020 im LudwigHarms-Haus stattfindet. Und auch die musikalische Leiterin beider Chöre, Marie-Louise Baabe, hat eine besondere Verbindung zur Zahl 22. Im nächsten Jahr leitet sie den Ebersdorfer Frauenchor seit 22 Jahren. Foto: Schmidt die Ziffer 2 durch das Programm des Konzerts am 2. Februar 2020. „So singen beide Chöre jeweils acht Lieder und gemeinsam sechs – macht summa summarum wie- der 22“, wie die Vorsitzenden beider Vereine, Viktor Sussek und Silke Potthast, weiter vor- rechnen. Und auch Chorleiterin Marie-Louise Baabe verkörpert zahlenmäßig eine ganz be- sondere Verbindung zur Zahl 22. Denn seit 22 Jahren leitet sie im nächsten Jahr „con brio“ (seit 2006 schwingt Baa- be den Taktstock bei des Bremervör- „Gemeinsam sind wir im nächsten Jahr 222 Jahre jung. Die ,Harmonie‘ besteht dann seit 161 Jahren, ,con brio‘ seit 61 Jahren“, erklärt die musikalische Leiterin beider Chöre, Marie-Lou- ise Baabe, im Ge- spräch mit der  BREMERVÖR- DER ZEITUNG. Wie ein roter  Faden ziehen sich  die „magische  Zahl“ 22 und der Männergesangverein „Harmonie“ von 1859). Nur in Sachen Uhrzeit machen die Organisatoren des nächsten Konzertes ein Zugeständnis ans Publikum. Das Konzert beginnt natürlich nicht  um 22 Uhr, sondern familienfreundlich an einem Sonntag um 17 Uhr.       Intensive Probenarbeit geht dem gemeinsamen Konzert, das in dieser Form eine